Suche
Suche Menü
  • Sidfsgfds
Projekt

Aufbruch Mehringplatz
(Berlin)

KONTEXT

Der Mehringplatz stellt historisch einen wichtigen innerstädtischen Stadtplatz dar und markiert den südlichen Beginn der Friedrichstraße. Räumliche und soziale Veränderungsprozesse führten zu einem Bedeutungsverlust und zu einem negativen Image des Quartiers rund um den Mehringplatz. Das Gebiet ist Teil der Städtebauförderprogramme Soziale Stadt und Städtebaulicher Denkmalschutz. Die raumplaner wurden mit der Prozessbegleitung sowie Durchführung von öffentlicher Beteiligung beauftragt. Ziel ist es, einen konstruktiven und lösungsorientierten Austausch untereinander und mit der politischen Ebene herzustellen, um verbindliche Lösungsansätze für die Herausforderungen zu entwickeln und zu vereinbaren.

AUFGABENSTELLUNG

  • Organisation und Durchführung von öffentlichen Beteiligungsformaten (zwei Nachbar_innenschaftsversammlungen)
  • Organisation und Durchführung von zwei Fachtagungen mit Bezirkspolitik, Verwaltung und lokalen Akteur_innen
  • Begleitung von fünf thematischen Arbeitsgruppen (Wohnen, Öffentlicher Raum, Jugend, Gewerbe, Nachbar_innenschaft) inklusive Vorbereitung, Nachbereitung und Moderation von insgesamt 28 Arbeitsgruppensitzungen

UMSETZUNG UND ERGEBNISSE

In der ersten Nachbar_innenschaftsversammlung im Juni 2019 wurden verschiedene Handlungsbedarfe und Lösungsansätze zusammengetragen. Bei den Sitzungen der thematischen Arbeitsgruppen konnten die Bedarfe ergänzt und weitere Ideen für Maßnahmen entwickelt werden. Der erste Fachtag mit Vertreter_innen von Politik und Verwaltung diente der Diskussion dieser Ideen, dem Treffen von Vereinbarungen und der Benennung von Verantwortlichkeiten. Im weiteren Projektverlauf sollen kurzfristige Maßnahmen umgesetzt werden.

Sidfsgfds