Suche
Suche Menü
Neuigkeiten

Raum für Beteiligung Tempelhof-Schöneberg

Auf der Grundlage der landesweiten Leitlinien für Bürger_innenbeteiligung hat der Bezirk Tempelhof-Schöneberg eigene bezirkliche Leitlinien sowie ein Umsetzungskonzept für die Verwaltung erarbeitet und im Mai 2022 beschlossen. Daran anschließend wurde ein Raum für Beteiligung Tempelhof-Schönebergeingerichtet, den die raumplaner seit Juni 2024 betreuen.

Der Raum für Beteiligung Tempelhof-Schöneberg stellt die Schnittstelle zwischen der Verwaltung und Zivilgesellschaft dar. Das Ziel ist es, Bürger_innen persönlich und niedrigschwellig über Beteiligungsmöglichkeiten im Bezirk zu informieren sowie die Bezirksverwaltung in der Umsetzung der Leitlinien und der Gestaltung von Beteiligungsprozessen zu unterstützen und zu beraten. In Zukunft werden die raumplaner daher mit einem Vor-Ort Büro sowie auch mobil und aufsuchend beispielsweise bei Stadtteilfesten und Veranstaltungen in Tempelhof-Schöneberg unterwegs sein, um mit Bürger_innen in den Dialog zu treten und sich mit Akteur_innen zu vernetzen.