Suche
Suche Menü

Lisa Selmar ist seit 2014 bei den raumplanern tätig und ist schwerpunktmäßig für die die Konzeption und Durchführung von Partizipationsveranstaltungen verantwortlich. Zu ihren Kompetenzen zählen weiterhin die qualitative und quantitative Datenanalyse sowie die grafische Gestaltung von Produkten der Öffentlichkeitsarbeit.

Derzeit setzt Lisa Selmar im Rahmen des Dialogprozesses zur interkommunalen Wohnraumentwicklung im Städteverbund Grabow – Ludwigslust – Neustadt-Glewe (Mecklenburg-Vorpommern) verschiedene digitale und analoge Beteiligungsformate um, darunter Arbeitsgruppen mit Vertreter_innen aus Politik und Verwaltung sowie Fachkonferenzen mit externen Expert_innen. Zur Qualifizierung der Wohnungsmarktanalyse führt sie leitfadengestützte Interviews mit verschiedenen Akteur_innen durch. Im Ergebnis entsteht ein abgestimmtes Wohnraumentwicklungskonzept.

Bei der Erstellung des Masterplans ‚Spielen und Bewegen‘ in Berlin-Spandau führte sie Befragungen auf Freiflächen sowie Beteiligungsformate mit verschiedenen Zielgruppen (Kinder, Jugendliche, Senior_innen) durch. Die Ergebnisse flossen in das Maßnahmenkonzept des Masterplans ein. Im Geschäftsstraßenmanagement im Lebendigen Zentrum Lichtenrade Bahnhofstraße organisierte sie Aktionen der Gewerbetreibenden und betreute den Gebietsfonds. Für das Fördergebiet war sie ebenfalls an der Aktualisierung des städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) beteiligt.

Frau Selmar hat ihr Studium der Stadt- und Regionalplanung (B.Sc.) abgeschlossen und studiert Stadt- und Regionalplanung (M.Sc.) an der Technischen Universität Berlin.

Kontakt_Lisa Selmar