Suche
Suche Menü

Konstantin Knabe ist seit 2018 bei den raumplanern beschäftigt und arbeitet in verschiedenen Projekten zur Bürger_innenbeteiligung. Seine Kompetenzen liegen in der Forschung, der Analyse und der Aufbereitung qualitativer und quantitativer Daten sowie in der Vorbereitung und Durchführung von Beteiligungsveranstaltungen.

Konstantin Knabe wirkte u.a. bei der Aktualisierung der Bezirksregionenprofile für die Bezirke Marzahn-Hellersdorf und Reinickendorf von Berlin sowie beim Partizipations- und Kommunikationsprozess zum städtebaulichen Entwurf Michelangelostraße (Berlin) mit. Derzeit ist er für das Geschäftsstraßenmanagement im Städtebaufördergebiet Lebendiges Zentrum Lichtenrade Bahnhofstraße verantwortlich. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen dabei auf der Vernetzung von lokalen Akteur_innen, der Öffentlichkeitsarbeit und dem Projektmanagement. Im Dialogprozess zur interkommunalen Wohnraumentwicklung der Städte Grabow, Ludwigslust und Neustadt-Glewe (Mecklenburg-Vorpommern) wirkt er bei der Datenanalyse für die Erarbeitung eines Wohnraumentwicklungskonzepts mit.

Herr Knabe studierte Tourismus und Regionalentwicklung (M.Sc.) an der Universität Greifswald und absolvierte dort auch das Bachelorstudium der Geographie.