Suche
Suche Menü
  • Masterplan Spandau
Projekt

Masterplan „Spielen und Bewegen“ für den Bezirk Spandau
(Berlin)

KONTEXT

Der Bezirk Spandau von Berlin bietet vielseitige Frei-, Spiel- und Bewegungsflächen. In den dicht bebauten Bereichen zeichnet sich jedoch ein Defizit an diesen Flächen ab. Zudem ist bei vielen Bewohner_innen aller Altersgruppen ein zunehmender Bewegungsmangel festzustellen. Aufgrund dieser Entwicklungen und der wachsenden Bevölkerungszahl stellt die Qualifizierung, Sicherung und Neuausweisung von altersgerechten und abwechslungsreichen Freiflächen eine zentrale Aufgabe der Verwaltung dar. Spiel, Sport und Bewegung sollen im öffentlichen Raum für alle Generationen unkompliziert möglich sein und Spaß machen.

AUFGABENSTELLUNG

  • Analyse der bestehenden Frei-, Spiel- und Bewegungsflächen
  • Erfassung der Bedürfnisse der Bewohner_innen (Kinder und Jugendliche, Erwachsene, Senior_innen, Menschen mit Behinderung) hinsichtlich der Flächen und vorhandenen Bewegungsangebote
  • Bürger_innenbeteiligung durch vielfältige Formate
  • Formulierung konkreter Maßnahmen zur besseren Gestaltung und Nutzung der Grün- und Freiflächen im Bezirk in Abstimmung mit den relevanten Fachämtern

UMSETZUNG UND ERGEBNISSE

Um die bezirklichen Freiflächen zu analysieren und Informationen zu bereits durchgeführten Umgestaltungsmaßnahmen in Erfahrung zu bringen, wurden Gespräche mit den Fachämtern und Gebietsbeauftragten der Spandauer Fördergebiete sowie Multiplikator_innen wie Stadtteil- und Familienzentren geführt. Die Bedürfnisse der Bürger_innen wurden durch einen Online-Dialog über die Plattform mein.berlin.de und zielgruppengerechte Beteiligungsformate (Befragungen, Streifzüge) ermittelt. Dabei zeigten sich in den Bezirksregionen räumliche Schwerpunkte für gezielte Aufwertungsmaßnahmen des bezirklichen Fachamts. Darüber hinaus wurden Hinweise zur Gestaltung und Sicherheit des öffentlichen Raums und der Information bestehender Angebote aufgenommen.

Masterplan Spandau