Suche
Suche Menü

Nadine Ranft (geb. Walter) ist im Büro seit 2011 als Projektleiterin verantwortlich für Projekte zur Standortentwicklung und Unterstützung der lokalen Wirtschaft. Frau Ranft hat in ihrer Tätigkeit u.a. das Geschäftsstraßenmanagement in der Spandauer Wilhelmstadt betreut, integrierte Entwicklungskonzepte im ländlichen Raum sowie die vertiefende Untersuchung einer Sozialen Erhaltungssatzung in Moabit erarbeitet. Aktuell begleitet Frau Ranft das Partizipationsverfahren zum Entwicklungsvorhaben Stadtgut Hellersdorf und ist für den Masterplan Spielen und Bewegen in Spandau verantwortlich tätig. Im Rahmen ihrer Projekte ist sie regelmäßig mit Beteiligungsverfahren, der Moderation von Fachveranstaltungen sowie der Konzeption von Medien der Öffentlichkeitsarbeit betraut.

Im Rahmen ihrer Tätigkeit im BBSR betreute Nadine Ranft angewandte Forschungsprojekte zur energetischen Sanierung von Wohnsiedlungen. Als Mitarbeiterin des DSSW Deutsches Seminar für Städtebau und Wirtschaft (DSSW) war sie vor allem mit der Unterstützung von Händler- und Innenstadtvereinen, der Profilierung von Standorten sowie dem Leerstandsmanagement befasst. Weiterhin war Nadine Ranft für ein Gewerbe-Immobilienunternehmen tätig, ihre Schwerpunkte lagen dort in der Erarbeitung von Markt- und Standortanalysen sowie Marktberichten.

Nadine Ranft studierte Geographie, Soziologie und BWL an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie ist ausgebildete Moderatorin, zertifiziert durch das artop – Institut der Humboldt-Universität zu Berlin, und gibt im Auftrag des vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V. Seminare in den Themenschwerpunkten Kommunikation, Moderation und integrierte Entwicklungskonzepte. Nadine Ranft verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Kommunikation mit Partner_innen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft sowie in der fördertechnischen Abwicklung von Projekten.

Kontakt_Nadine Ranft