Suche
Suche Menü
Projekt

Unternehmen Neukölln (BIWAQ) –
Ansiedlungsmanagement in Neukölln
(Berlin)

KONTEXT

Die Karl-Marx-Straße ist eine belebte und beliebte Einkaufsstraße im Berliner Bezirk Neukölln. Ein Citymanagement betreut derzeit aktiv die Geschicke der Händler_innen und Kreativen am Standort. Das Ansiedlungsmanagement ist ein Teilprojekt des BIWAQ-Projekts „Unternehmen-Neukölln“, initiiert durch die Wirtschaftsförderung des Bezirks. Schwerpunktaufgabe ist es den Unternehmens- standort vor Ort zu stärken und die großen gewerblichen Leerstände entlang der Einkaufsstraße, aber auch in den Nebenlagen gemeinsam mit den Eigentümer_innen zukunftsorientiert zu entwickeln. BIWAQ setzt als arbeitsmarktpolitisches Instrument, gefördert durch den Europäischen Sozialfonds (ESF), an. Dabei sollen durch die Ansiedlung und Stärkung von Unternehmen der Kreativwirtschaft langfristige Arbeitsmarktpotentiale gesichert und geschaffen werden.

AUFGABENSTELLUNG

  • Beratung und Standortentwicklung von Immobilieneigentümer_innen in Nord-Neukölln
  • Aufbau einer Datenbank mit Flächeninformationen und Nutzungsbedarfen
  • Aktive Vermittlung von Nutzer_innen und Flächen
  • Unterstützung des Unternehmensstandortes Nord-Neukölln für die Kreativwirtschaft

UMSETZUNG UND ERGEBNISSE

In enger Zusammenarbeit mit den lokalen Netzwerkpartner_innen (u.a. Wirtschaftsförderung und Citymanagement Karl-Marx-Straße) werden enge Entwicklungspartnerschaften zwischen Flächeneigentümer_innen und potentiellen Nutzer_innen vornehmlich der Kreativwirtschaft forciert. Grundlage für diese Vermittlung ist eine umfangreiche Datenbank, die im Rahmen des Projektes aufgebaut und systematisch fortgeschrieben wird. Im Rahmen dieser Entwicklungspartnerschaften werden umfängliche Beratungen seitens des Ansiedlungsmanagements angeboten: Einerseits bei der Planung und Projektierung des Unternehmens sowie nach erfolgreicher Ansiedlung bei der Einstellung und Qualifizierung von geeignetem Personal.

Weitere Informationen unter www.unternehmen-neukoelln.net.