Suche
Suche Menü
Projekt

ISEK für die Großwohnsiedlung
„Greifswalder Straße“ (Berlin)

Das Gebiet der Großwohnsiedlung „Greifswalder Straße“ im Bezirk Pankow wurde 2002 als Förderkulisse des Programms Stadtumbau-Ost bestätigt. Um nun konkrete Handlungsbedarfe erfassen und Städtebaufördermittel einsetzen zu können, hat der Bezirk Pankow die Erarbeitung eines Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK), begleitet von einem intensiven Bürger_innenbeteiligungsprozess, beauftragt.

Bei der Erarbeitung des ISEKs steht das Wohnumfeld aus den 1960er und 70er Jahren im Fokus: Ein besonderer Förderschwerpunkt liegt auf der Verbesserung der sozialen Infrastruktur wie Schulen und Kitas sowie der Aufwertung der Grün- und Freiflächen und öffentlichen Spielplätze. Ebenso sollen mögliche Bedarfe und Auswirkungen, die durch die geplante Nachverdichtung in einem Teilbereich an der Michelangelostraße entstehen, Berücksichtigung finden.

Bei der Erfassung der Bedarfe und Handlungsschwerpunkte für die Entwicklung des Wohngebiets nimmt das Thema Partizipation einen besonderen Stellenwert ein. Ziel ist es, eine breite Akteur_innenlandschaft aus Bewohner_innen, Eigentümer_innen, Gewerbetreibenden, lokal ansässigen Vereinen und Fachexpert_innen aktiv in den Prozess einzubinden. Die Vorstellungen und Ideen werden u.a. bei einer Bürger_innenkonferenz und im Rahmen von Beteiligungsformaten für Kinder, Jugendliche und Senior_innen, Gesprächen im öffentlichen Raum sowie eines Online-Dialogs ermittelt und in einem kommunikativen Prozess zu einer gemeinsamen Handlungsstrategie zusammengeführt.