Suche
Suche Menü
  • Dresdner Debatte
  • Dresdner Debatte
  • Dresdner Debatte
Projekt

Dresdner Debatte
(Sachsen)

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) „Zukunft Dresden 2025+“, erarbeitet vom Büro Post & Welters Dortmund, wird im Rahmen der Dresdner Debatte öffentlich diskutiert. Das Büro die raumplaner war immer wieder während den Beteiligungsphasen in den Prozess miteingebunden, zuletzt mit der Moderation einer Fachkonferenz am 5. Juni 2014 im Hygienemuseum in Dresden.

Das Beteiligungsformat Dresdner Debatte bietet den Bürger_innen die Möglichkeit sich aktiv an dem Entwicklungskonzept zu beteiligen. In einem Online-Dialog können Vorschläge, Ideen und Themen des Entwicklungskonzeptes diskutiert werden. Außerdem wurde am Dr.-Külz-Ring eine Container-Infobox installiert, die es auch Vorort im Stadtraum ermöglicht, an dieser Debatte teilzunehmen.

Am 17. Juni fand in der Infobox ein Expert_innengespräch statt, um zum einen die bisherigen Beiträge der Bürger_innennnen auszuwerten und im Weiteren zu diskutieren, ob die Dresdner Debatte das „richtiges“ Beteiligungsformat für ein so komplexes Planwerk wie ein ISEK ist.

Dresdner DebatteDresdner DebatteDresdner Debatte