Suche
Suche Menü
  • Tempelhofer Feld
  • Tempelhofer Feld
Projekt

Beteiligungsprozess zur Objektplanung auf dem Tempelhofer Feld

Seit seiner Öffnung 2010 ist das Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof zu einem bedeutenden und vielfältigen Naherholungsraum von gesamtstädtischer Bedeutung geworden. Der Volksentscheid 2014 und das daraus erwachsene Gesetz zum Erhalt des Tempelhofer Feldes legten fest, dass das Feld weitgehend im derzeitigen Zustand erhalten bleiben soll. In einem umfangreichen partizipativen Prozess wurde bis 2016 ein Entwicklungs- und Pflegeplan (EPP) erarbeitet, der u.a. Maßnahmen zum Schutz der Wiesenlandschaft, zur Erlebbarkeit der Geschichte sowie zur weiteren Entwicklung von Erholung, Freizeit und Sport beinhaltet.

Für den Handlungsschwerpunkt Oderstraße sollen nun die Aussagen und Lösungsansätze des EPP im Rahmen eines offenen, dynamischen Beteiligungsprozesses räumlich konkretisiert werden, um gemeinsam die Grundlage für die Entwurfsplanung zu entwickeln. Ziel ist es, eine möglichst breite Öffentlichkeit und hier insbesondere die Zielgruppen zu erreichen, die sich derzeit noch nicht am Partizipationsprozess beteiligen, und diese für die aktive Teilnahme am Planungsprozess zu gewinnen.

In einem intensiven Abstimmungsprozess mit Multiplikator_innen, interessierten Bürger_innen, dem beauftragten Büro für Landschaftsarchitektur sowie der Verwaltung wird das Beteiligungskonzept mit zielführenden Partizipationsformaten und -veranstaltungen zur Unterstützung der räumlichen Planung entwickelt. Voraussichtlich ab Herbst 2017 werden die Formate und Veranstaltungen umgesetzt. Die Realisierung erster baulicher Maßnahmen im Teilbereich Oderstraße soll ab 2018 erfolgen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Tempelhofer FeldTempelhofer Feld