Suche
Suche Menü
  • Innenstadtwettbewerb Brandenburg
Projekt

3. Innenstadtwettbewerb des Landes Brandenburg „Lücken nutzen – Eine Chance für die Innenstadt“

Seit 2004 lobt das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MIL) regelmäßig einen Innenstadtwettbewerb aus, der zeigen soll, wie vielfältig die Initiativen und das Entwicklungspotenzial zur Innenstadtentwicklung in den Brandenburger Städten sind. Die Wettbewerbe motivieren Menschen aus verschiedensten Bereichen zur Teilnahme und bringen ein breites Spektrum an kreativen und innovativen Lösungen hervor.

Der dritte Innenstadtwettbewerb 2008/2009 hatte das Thema „Lücke nutzen – Eine Chance für die Innenstadt“. Die künftige Entwicklung der Städte wird sich vielfach ohne Wachstum vollziehen müssen und muss daher neuartige Ziele und Lösungswege berücksichtigen. Ein aktuelles Thema in der Stadtentwicklung sind dabei Zwischennutzungen, die Effekte für die Stabilisierung und Imagebildung von Standorten haben können. Leerstand und Unternutzung in Innenstädten können auch Platz und Nischen für andersartige Nutzungsstrukturen und veränderte Lebensstile bieten. Gefragt waren daher neue Interpretationen der Stadt als Lebensraum.

Die Ziele des Projekts waren die Definition der Aufgabenstellung, die Erstellung der Auslobungsunterlagen, die Durchführung des Preisrichter- und Rückfragekolloquiums; die Vorprüfung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Sitzungen des Preisgerichtes; die Organisation der Preisverleihung einschließlich der öffentlichen Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse; sowie die Dokumentation der Wettbewerbsergebnisse in einer Broschüre.

Insgesamt wurden 27 Wettbewerbsbeiträge aus 21 Brandenburger Städten eingereicht. Aus den Beiträgen wählte die fachkundige neunköpfige Jury nach eingehender Begutachtung drei Arbeiten für den 1. Preis aus: Einen Preis erhielt das Projekt „Therapie im Zentrum“ in Brandenburg an der Havel, in dessen Rahmen zwei historische Stadthäuser saniert wurden und als Therapiezentrum genutzt werden sollen. Die beiden weiteren Preise gingen an das Projekt „Hier ist der Garten“ in Cottbus, ein Zwischennutzungsprojekt mit einem umfassenden künstlerischen Ansatz, und an das Projekt „Mit dem Kanu an den Marktplatz“ zur Stärkung der Wasserstadt Fürstenberg/Havel durch gezielte Weiterentwicklung des (inner-)städtischen Wasserwegenetzes. Die Ergebnisse des Wettbewerbs sind in einer Broschüre dokumentiert. Diese können Sie hier herunterladen.

Innenstadtwettbewerb Brandenburg